· 

Sport im Alter hält mobil, selbstbestimmt und selbständig

Prävention von stürzen

In einer breit angelegten Cochrane-Meta-Analyse¹ von 2019 wurden die Ergebnisse von 108 Studien untersucht, inwieweit körperliches Training Stürzen vorbeugen konnte. Ein angepasstes Training senkte die Sturzrate um 23 %. Besonders effektiv waren hierbei Balance-Übungen und funktionales Training. Auch konnte Sport die Schwere der Stürze und die damit einhergehenden Folgen für Betroffene reduzieren. So wurden bei Personen, die regelmäßig trainierten, 27 % weniger Frakturen festgestellt als bei Personen, die nicht trainierten.

Valenzuela und seine Kollegen stellten 2018 in ihrer Studie² fest, dass hier ein interaktives Training mit digitalen Medien im häuslichen Umfeld der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr hilfreich sein kann.

bessere muskelfunktion

Auch hilft Sport dabei, die Muskelmasse zu erhalten und so den eigenen Alltag auch in höherem Alter selbstbestimmt zu gestalten. Im Alter nimmt die Muskelmasse um etwa 2-4 % pro Jahr³ ab und die Muskelkraft sinkt innerhalb von drei Jahren um etwa 8-9 %³. Dieser Prozess wird durch Inaktivität beschleunigt³. Ein abgestimmtes Krafttraining kann dieser Entwicklung entgegenwirken. So zeigte eine Studie³ aus dem Jahre 2019, dass auch im Alter durch Sport ein Muskelaufbau erreicht werden kann. Gleichzeitig verbessert ein Krafttraining die muskuläre Aktivierung durch die Nervenfasern³. Die gestärkte Muskulatur hilft, Gelenke in der physiologischen Führung zu stützen und so Verletzungen an Knochen oder Bändern zu verhindern.

vorbeugung von folgeerkrankungen

Eine zentrale Rolle spielt Bewegung auch in der Prävention von Folgeerkrankungen. So beschreiben Kanis et al (2019), dass durch regelmäßiges Training der altersbedingte Knochenabbau verlangsamt und das Osteoporose-Risiko gesenkt werden kann⁴. Auch sinkt nach Lavie et al. (2015) durch sportliche Aktivität das Risiko, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu erleiden⁵.

fazit

Körperliches Training kann Stürzen und Folgeerkrankungen vorbeugen. 

Körperliches Training kann die Muskelfunktion erhalten oder sogar verbessern.

Ein digitales interaktives Training kann im Alter hilfreich sein, mobil, selbstbestimmt und selbständig zu bleiben.

Jetzt zuhause mehr bewegen

Starten Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr Online-Probetraining und steigern Sie Ihre Gesundheit, wann und wo Sie möchten. Trainieren Sie mit dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC. Unsere Online-Kurse sind von den gesetzlichen Krankenkassen zertifiziert und damit erstattungsfähig (bis 100 % der Kurskosten).

quellen

¹ Sherrington C, Fairhall NJ, Wallbank GK, Tiedemann A, Michaleff ZA, Howard K et al. (2019):  Exercise for preventing falls in older people living in the community (Review). Cochrane. 1, CD012424. 

² Valenzuela T, Razee H, Schoene D, Lord SR, Delbaere K (2018):  An Interactive Home-Based Cognitive-Motor Step Training Program to Reduce Fall Risk in Older Adults: Qualitative Descriptive Study of Older Adults’Experiences and Requirements.  JMIR AGING. 1(2), e11975.

³ Lavin KM, Roberts BM, Fry CS, Moro T, Rasmussen BB, Bamman MM (2019): The Importance of Resistance Exercise Training to Combat Neuromuscular Aging. Physiology. 34(2), 112-122.

⁴ Kanis JA, Cooper C, Rizzoli R, Reginster J-Y (2019): European guidance for the diagnosis and management of osteoporosis in postmenopausal women. Osteoporos Int. 30(1), 3-44.

⁵ Lavie CL, Arena R, Swift DL, Johannsen NM, Sui X, Lee D-C et al. (2015): Exercise and the Cardiovascular System: Clinical Science and Cardiovascular Outcomes. Circ Res. 117(2), 207-219.